Poster Präsentation: Planen, Gestalten, Schreiben

Poster-Präsentationen gelten vielen als die vernachlässigte wissenschaftliche Publikationsform schlechthin. Tatsächlich bieten Poster-Präsentationen oft eine frühe (und schnelle) Möglichkeit, Forschungsansätze, Ergebnisse und Modelle einem internationalen Publikum zu präsentieren. Dabei ergeben sich zwei zentrale Herausforderungen: (1) Der knappe Raum auf dem Poster macht eine rigorose Auswahl der Inhalte notwendig. (2) Deshalb aber auch per Konvention sind Poster ein überwiegend visuelles Medium. Anders als rein textbasierte Publikationsformen stellen Poster-Präsentationen die grafische Aufbereitung wissenschaftlicher Inhalte in den Vordergrund und kombinieren diese mit Textelementen. Da ein Poster aber nicht nur Aufmerksamkeit erregen, sondern auch als Ganzes überzeugen muss (den Lesepfad steuern, Attention Management betreiben und zugleich zentrale wissenschaftliche Zusammenhänge darstellen), geht es um viel mehr als die Gestaltung einzelner Elemente (Tabellen, Grafiken, Modelle) für sich.

Der Workshop setzt keine Erfahrungen oder Vorkenntnisse in der Gestaltung von Poster-Präsentationen voraus, jedoch sollten alle Teilnehmer/innen Material aus der eigenen Forschungs- und/oder Publikationstätigkeit in den Workshop mitbringen. Auf Grundlage dieses Materials wird jede/r Teilnehmer/in – nach entsprechendem theoretischen Input und Auseinandersetzung mit den kommunikativen und gestalterischen Anforderungen von Poster-Präsentationen – ein eigenes Poster entwerfen. Für die konkrete Umsetzung ist ein Laptop mit aktueller Microsoft Power Point-Version (2010 oder aktueller) erforderlich.

 

 

 Bitte beachten:

Für die Teilnahme an diesem Workshops ist eine positiv absolvierte öffentliche Präsentation Ihres Dissertationsprojektes Voraussetzung.

Termin & Anmeldung

24. November 2017, 9:00-18:00

Ort: Seminarraum 2, DoktorandInnenzentrum, 2. Stock, Berggasse 7
Trainer: Dr. Markus Rheindorf


Anmeldung: Zur online Anmeldung

Die Anmeldung zu den Workshops ist ausschließlich innerhalb der Anmeldefristen über UNIVIS online möglich. Anmeldungen per Email können leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Anmeldefrist zu den jeweiligen Workshops in der Regel drei Wochen vor Beginn des Workshops endet. Nach Ablauf der Anmeldefrist erhalten die TeilnehmerInnen per Email an ihre unet Email-Adresse eine Teilnahmezusage sowie nähere Infos zum Workshop geschickt. Nähere Informationen zu den Anmeldemodalitäten erhalten Sie hier.