Wissenschaftliches Schreiben für die Forschungsphase

In diesem Workshop geht es zunächt darum, den Schreibprozess als Abfolge planbarer Schritte zu verstehen. Dabei konzentrieren wir uns auf die Einleitung und den abschließenden Diskussionsteil schriftlicher Arbeiten und spielen Methoden des Strukturierens und der Textproduktion durch. Ein zweiter Schwerpunkt ist der wissenschaftliche Stil: Anhand von Kriterien für eine präzise Ausdrucksweise werden wir Spielräume ausloten, die eine leserfreundliche Textgestaltung erst ermöglichen. Die Techniken der Revision werden wir anhand der in der Zwischenzeit entstandenen Rohtexte der Teilnehmenden erproben. Zuletzt beschäftigen wir uns mit Zeitplanung, Motivation und Arbeitsstilen.

Inhalte:

  • Schreibprozess:
    • Strukturierung (z.B. von Einleitung und Diskussion)
    • Techniken der Textproduktion
    • Revision und Stil anhand der Rohtexte der Teilnehmenden
  • Technik des close reading und Arbeit mit Textmustern
  • Adressaten, Leserorientierung und textliche Metaebene
  • Zeitplanung, Motivation, Arbeitsstile

 Bitte beachten:

Für die Teilnahme an diesem Workshops ist eine positiv absolvierte öffentliche Präsentation Ihres Dissertationsprojektes Voraussetzung.

Termin & Anmeldung

4. Februar 2020, 9:00-17:00 und
5. Februar 2020, 9:00-17:00

Ort: Seminarraum 2, DoktorandInnenzentrum, 2. Stock, Berggasse 7
Anmeldung: Online Anmeldung


Die Anmeldung zu den Workshops ist ausschließlich innerhalb der Anmeldefristen über U:Space möglich. Anmeldungen per Email können leider nicht berücksichtigt werden. Bitte beachten Sie, dass die Anmeldefrist zu den jeweiligen Workshops in der Regel drei Wochen vor Beginn des Workshops endet. Nach Ablauf der Anmeldefrist erhalten die TeilnehmerInnen per Email an ihre unet Email-Adresse eine Teilnahmezusage sowie nähere Infos zum Workshop geschickt. Nähere Informationen zu den Anmeldemodalitäten erhalten Sie hier.

Trainer/in

Mag. Barbara Handke

Barbara Handke hat im Buchhandel und in Verlagen gearbeitet und ist heute Lektorin für geistes- und sozialwissenschaftliche Texte (www.centralbuero.de).