Grundlagen des Exposés und seiner Präsentation

In diesem eintägigen praxisorientierten Kurs werden die Grundlagen zur Erstellung und Präsentation eines Dissertations-Exposés in deutscher Sprache vermittelt. Der Workshop richtet sich an Personen, die mit der Textsorte „Exposé“ noch wenig Erfahrung haben und unterstützt eine gezielte und geplante Vorgehensweise. Zentrale Funktionen und Gütekriterien für Exposé und Präsentation werden in einer interdisziplinär zusammengesetzten Gruppe erarbeitet. Die zentralen Abschnitte eines Exposés (Einführung in das Thema, Stand der Forschung, Fragestellung und Hypothesen, Forschungsdesign und Methodik, sowie Zeit- und Arbeitsplan) werden vorgestellt und ihr Aufbau sowie ihre sprachlichen Besonderheiten und Erfordernisse werden herausgearbeitet. Erfolgreiche Beispielarbeiten und Präsentationen werden diskutiert und hilfreiche Arbeitstechniken werden am eigenen Themenfeld erprobt. Schließlich bietet der Workshop Gelegenheit zum kollegialen Austausch und zum Etablieren autonomer Schreibgruppen.

Termine & Anmeldung

25. Mai 2020, 9:00-18:00

ACHTUNG: Der Workshop findet online via moodle statt.

Anmeldung:
online Anmeldung



Die Anmeldung zu den Workshops ist ausschließlich innerhalb der Anmeldefristen über U:Space möglich. Anmeldungen per Email können leider nicht berücksichtigt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Anmeldefrist zu den jeweiligen Workshops in der Regel drei Wochen vor Beginn des Workshops endet. Nach Ablauf der Anmeldefrist erhalten die TeilnehmerInnen per Email an ihre unet Email-Adresse eine Teilnahmezusage sowie nähere Infos zum Workshop geschickt. Nähere Informationen zu den Anmeldemodalitäten erhalten Sie hier.

Trainer/in

Dr.in Karin Wetschanow

Karin Wetschanow studierte angewandte Sprachwissenschaft in Wien und war bis 2002 Vertragsassistentin am Institut für Sprachwissenschaft. Seit dieser Zeit ist sie als freie Lektorin und Wissenschaftlerin tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Genderlinguistik, Kritische Diskursanalyse und Schreibforschung. Mit der Erforschung wissenschaftlichen Schreibens im akademischen Ausbildungskontext beschäftigt sie sich seit nunmehr 15 Jahren. Seit 2005 unterrichtet sie wissenschaftliches Schreiben am SchreibCenter der AAU-Klagenfurt und anderen österreichischen Universitäten und Einrichtungen.