Lange Nacht der Forschung: Nachwuchswissenschaft an der Universität Wien

Am 8. Mai 2020 steht der Campus der Universität Wien von 18:00 bis 24:00 Uhr ganz im Zeichen der Langen Nacht der Forschung. Die Universität Wien möchte in diesem Jahr NachwuchswissenschafterInnen vorstellen, die mit ihren Dissertationsprojekten einen wichtigen Beitrag zur Forschung leisten. DoktorandInnen soll die Möglichkeit geboten werden, ihren Weg vom Studium in die Wissenschaft und ihre Forschungsprojekte sowie deren potentielle Bedeutung für die Gesellschaft einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Zielgruppen der Langen Nacht der Forschung sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Die Präsentation der Projekte wird an Ständen á ca. 5m² erfolgen und soll nicht nur Ausstellungsobjekte oder Informationen inkludieren, sondern die BesucherInnen auch zum Mitmachen anregen. Es ist geplant, dass an jedem Stand ein „Schnupperforschen bzw. Schnupperstudieren“ von 15 Minuten für die TeilnehmerInnen möglich sein soll.

Für ihr Engagement erhalten alle TeilnehmerInnen, die ihre Forschung im Rahmen der Langen Nacht der Forschung präsentieren, ein Zertifikat über die Teilnahme. Zusätzlich werden unter allen TeilnehmerInnen Büchergutscheine verlost. Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Verlosung ist ein regelkonformes Doktoratsstudium an der Universität Wien (FÖP, regelmäßige Fortschrittsberichte).

Hinweis: Bezug zu Citizen Science

Im Rahmen der österreichweit organisierten Langen Nacht der Forschung 2020 werden Projekte mit einem Bezug zum Thema Citizen Science spezifisch gekennzeichnet. NachwuchsforscherInnen, deren Projekte einen Bezug zum Thema Citizen Science haben, sollten dies somit angeben. Vom 6.-7. Mai 2020 findet, unmittelbar vor der Langen Nacht der Forschung 2020, zudem die 6. Österreichische Citizen Science Konferenz an der Universität Wien statt.

Sie wollen Teil dieses Events sein? Wir freuen uns über Ihre Online-Bewerbung bis 31. Jänner 2020. 

Vorbereitung & Teilnahme

  • BewerberInnen:

Teilnehmen können DoktorandInnen der Universität Wien aus allen Disziplinen bevorzugt in Teams von 2-3 Personen.

  • Präsentationen & Ausstattung:

Die TeilnehmerInnen sind frei in der Gestaltung ihrer Beiträge. Sie können Posters mitbringen, eventuell kleinere Experimente oder anschauliche Objekte aus ihrem Forschungsalltag zeigen - oder einfach dem Publikum von ihrer Forschung erzählen. Für jede Präsentation wird ein Präsentationsstand von ca. 5m² zur Verfügung gestellt. Zusätzliche finanzielle Mittel für die Präsentation der Forschungsprojekte sind vorhanden und können ggf. angefragt werden.

  • Unterstützung bei der Vorbereitung

Zur Vorbereitung bietet die DLE Forschungsservice und Nachwuchsförderung in Kooperation mit dem Kinderbüro im März/April halbtägige Trainings und Projektwerkstätten an. Im Rahmen dieser Trainings werden BewerberInnen auf die zielgruppenspezifische Präsentation ihrer Projekte vorbereitet und können eigene Ideen für Experimente, Objekte usw. (weiter-)entwickeln.

In Zusammenarbeit mit dem Verein ScienceCenter-Netzwerk bietet die DLE Forschungsservice und Nachwuchsförderung zudem eine Wissenschaftskommunikations-Projektwerkstatt an. Im Rahmen mehrerer Termine können NachwuchswissenschaftlerInnen, angeleitet von den ExpertInnen des ScienceCenter-Netzwerks, Vermittlungsprojekte weiterentwickeln. Aufgrund des begrenzten Platzangebots erfolgt die Auswahl der TeilnehmerInnen auf der Grundlage einer kurzen Bewerbung. Details zur Projektwerkstatt und der Bewerbung finden Sie hier.

  • Auswahlverfahren

Anfang Februar wählt eine Jury aus den eingegangenen Bewerbungen die Projekte für die Lange Nacht der Forschung aus. Die BewerberInnen werden bis Mitte/Ende Februar über das Ergebnis informiert.

Bewerbung

Eine Bewerbung ist ausschließlich online unter Angabe folgender Informationen möglich:

  • Angaben zu den EinreicherInnen
  • Disziplin, Fakultät & Institut, ggf. DissertationsbetreuerIn
  • Kurzbeschreibung Ihres Projektes, das Sie präsentieren wollen inkl. Angaben, wie Sie eine 15minütige Interaktion mit BesucherInnen gestalten möchten
  • Angaben zu den verwendeten/benötigten Materialien
  • Antragssprache
  • Interesse an der Teilnahme an einem vorbereitenden Training ja/nein

Bewerbungsschluss: 31. Jänner 2020
Zur Online-Bewerbung

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an info.doktorat@univie.ac.at